1909-2009 - 5 Generations

Logo Lanners-Threinen 1910        Lanners 2009

FrenchEnglishDeutsch

 

 

 


 


Message
  • EU e-Privacy Directive

    This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

Emigrants - Germany PDF Print E-mail
Written by Claude Lanners   
Wednesday, 02 March 2011 21:25

Deutschland

Die Auswanderung nach Deutschland begann schon früh und war auch anfangs streng genommen keine Auswanderung, da die Eifel bis zur französischen Revolution zum Herzogtum Luxemburg gehörte und dann bis 1815 wie Luxemburg Teil des Wälderdepartements war. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts scheint Deutschland als Auswanderungsziel nicht mehr attraktiv gewesen zu sein, einer Zeit als viele Luxemburger ihr Glück in Frankreich und besonders in Amerika suchten, wie aus der Tabelle am Anfang dieses Kapitels zu ersehen ist. Ausserdem gab es eine bedeutende Zweitauswanderung in späteren Generationen nach Amerika mit einer für das Land typischen grossen Zahl an Nachkommen, aber auch nach Belgien und nach Luxemburg.



Geburtsdatum, -ortDatum AuswanderugZielBekannte Nachkommen

Summe: 5


1660
1Lanners NikolausUng. 1765, Hoscheid1789Kruchten582
2Lanners Johannes/Nikolaus7.10.1784, Consthumca. 1813Leimbach847
3Lanners Johannes30.12.1797, Hoscheid1830Reipeldingen216
4Lanners Jean18.10.1911, Consthum1944Bad Kreuznach12
5Lanners François20.9.1957, Dudelange1994Bremen3

1.Nikolaus Lanners wurde gegen 1765 in Hoscheid, Luxemburg geboren und heiratete am 28.10.1789 in Kruchten Margareta Habscheid. (FB Kruchten Südeifel, Richard Schaffner 2003, 564). Das Paar hatte 13 Kinder von denen 582 Nachkommen bekannt sind. Der Autor hatte Kontakt mit mehreren heute lebenden Nachkommen die wesentlich an der Erstellung dieses Stammbaums mitgeholfen haben:

  • Maria Peisser-Enders aus Kraichtal, Baden Württemberg
  • Erwin Lanners aus Bitburg, Rheinland Pfalz
  • Metti Mayer aus Kruchten, Rheinland Pfalz
  • Agnes Schneider-Kockelmann aus Speicher, Rheinland Pfalz
  • Gisela Engel-Lanners aus Möhn, Welschbillig, Rheinland Pfalz
  • Rudy Kimmlingen aus Hohensonne, Aach, Rheinland Pfalz
  • Laurent Wians aus Luxemburg
  • Heinz „Norbert“ Lanners aus Mandeville, Louisiana, der 1973 nach Amerika ausgewandert ist und eine bemerkenswerte Karriere als Forscher auf dem Gebiet der Malaria und als Universitätsprofessor gemacht hat.

2. Johannes/Nikolaus Lanners wurde am 7.10.1784 in Consthum geboren und auf den Namen Johannes getauft. Am 21.2.1814 heiratet er in Koxhausen in der Eifel Barbara Fischbach aus Leimbach, wo das Paar sich auch niederlässt. Im Heiratsakt wird er mit Nicolas geführt, unterschreibt aber Joan Nicolas! Die zweifelsfreie Anbindung an die Familie Lanners aus Luxemburg wurde erst durch das Auffinden des Heiratsakts in dem Landeshauptarchiv in Koblenz ermöglicht, da die Urkunden von Koxhausen (Gemeinde) und Leimbach (Kirche) weder bei der Gemeinde noch im Bistumsarchiv in Trier zu finden sind. Die Herstellung der Verbindung mit der Familie Lanners aus Holzthum war insofern wichtig als sie es erlaubte, nicht weniger als 847 Nachkommen von Johannes/Nikolaus eindeutig zuzuordnen. Der allergrösste Teil davon, nämlich 786, sind Nachkommen von 3 Enkeln von Johannes/Nikolaus, die 1882 nach Amerika ausgewandert sind. Sie liessen sich in der Gegend von St. Leo im Yellow Medicine County, im Südosten des Staates Minnesota an der Grenze zu South Dakota, als Farmer nieder:

  • Johann „John“ Lanners (Nachkommen) am 30.11.1860 in Leimbach geboren
  • Harry und Lorraine Lanners
    Harry und Lorraine Hofmeister-Lanners an Harry’s 80. Geburtstag im Februar 2010

    Leonard Lanners am 8.6.1866 in Leimbach geboren, heiratete 1892 in St. Leo die aus Alsdorf bei Bitburg gebürtige Katharina Roles (Nachkommen). Ihre Enkelin ist Lorraine Lanners, (*6.9.1929 Yellow Medicine County), die 1957 Harry Hofmeister (*21.2.1930) heiratete. Das Paar lebt in New Ulm, MN und hat 7 Kinder. Lorraine und Harry haben die Geschichte der Lanners Auswanderer aus Leimbach erforscht und niedergeschrieben in ihrem Buch: Family Trees LANNERS-ROLES, January 2008.

    Harry Hofmeister
    Harry Hofmeister vor seinem Haus in New Ulm, MN, German Street (20.10.2010)
  • Nikolaus Lanners (Nachkommen) am 26.6.1869 in Leimbach geboren.
  • Die Tochter Barbara Lanners, geboren am 8.5.1857 in Leimbach, heiratete 1877 in Neuerburg Peter Klerf, auch aus Leimbach gebürtig. Die Nachkommen dieses Paares leben heute in der Eifel und in Andernach.

3. Johannes Lanners wurde am 30.12.1797 in Hoscheid geboren. Am 17.2.1830 heiratete er in Reipeldingen (Daleiden, Eifel) die am 31.1.1807 in Reipeldingen geborene Margaretha Pauls (auch Zoller). Von 3 Kindern des Paares sind 281 Nachkommen bekannt:

  • Nikolaus Lanners, geboren am 25.6.1835 in Reipeldingen, heiratete 1871 in Basbellain Elisabeth Genetten aus Lengeler in Belgien. Die 147 bekannten Nachkommen der Familie lebten oder leben in Luxemburg, in Belgien und in Deutschland, darunter Jeanine Haas-Lanners aus Lellingen, John Schmitz aus Wiltz und Monique Miessen aus Beho, die bei der Erstellung dieses Familienzweiges mitgeholfen haben.
  • Paul Lanners, geboren am 11.6.1839 in Reipeldingen heiratete 1874 Barbara Tholl aus Arzfeld. Die dem Autor bekannten 35 Nachkommen haben sich zu einem grossen Teil in Luxemburg niedergelassen.
  • Johannes/Jean Lanners, geboren am 1.12.1848 in Reipeldingen, heiratete 1877 in Burg Reuland Hélène Schaffner aus Aldringen/Reuland, damals zu Preussen gehörend und ab 1925 zu Belgien. 82 Nachkommen sind bekannt, von denen die meisten in Gouvy und Umgebung blieben, darunter auch Maryse Uselding-Lanners, die bei den Nachforschungen sehr behilflich war.

4. Jean Lanners wurde am 18.10.1911 In Consthum geboren und heiratete 1939 in Dudelange die aus Soetrich in Lothringen stammende Catherine Ruhlmann. Er arbeitete bei der Eisenbahn in Pétange und wurde nach Angaben seines Enkels Rüdiger 1944 nach Bad Kreuznach zum Arbeitsdienst verpflichtet, wo die Familie auch nach dem Krieg blieb. 2010 hat Jean Lanners 12 Nachkommen.

5. François Lanners ist Jahrgang 1957 und stammt aus Zolver/Soleuvre. Er ist Facharzt für Kiefer- und Mundchirurgie am Diakonie Krankenhaus in Bremen, wo er mit seiner Familie lebt.

Quellen:

  • Harry and Lorraine Hofmeister-Lanners: Family Trees LANNERS-ROLES, January 2008.
  • Günter Troes
  • Bistumsarchiv Trier
  • Landeshauptarchiv Koblenz
  • Gemeindearchive Arzfeld, Neuerburg, Irrel
  • Haus Beda Bitburg
  • Familienbuch Kruchten Südeifel, Richard Schaffner 2003, ALGH
  • Familienbuch Reipeldingen, Andreas Wolter 2005, ALGH

© Claude Lanners 2010

© Claude Lanners 2008 - 2012
Last Updated on Sunday, 01 January 2012 19:39